Aktionärsstruktur

Das Land Liechtenstein hielt 2011 unverändert 57.5 Prozent der LLB-Aktien. Die liechtensteinische Regierung hat als Vertreterin des Hauptaktionärs ihre mit der Beteiligung an der Liechtensteinischen Landesbank AG verfolgte Strategie verabschiedet. Mit dem Erlass der Beteiligungsstrategie wird eine Vorgabe des Gesetzes über die Steuerung und Überwachung öffentlicher Unternehmen (ÖUSG) von 2009 umgesetzt. Die Regierung befürwortet die Börsenkotierung der LLB ausdrücklich und hält an ihrer Mehrheitsbeteiligung von mindestens 51 Prozent fest.

Die LLB besass am Ende des Berichtsjahres 7.7 Prozent ihrer eigenen Aktien, 4.5 Prozent hielten Thornburg Investment Management Inc. und 0.1 Prozent die Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung. Die übrigen Aktien befanden sich per 31. Dezember 2011 in Streubesitz. Kein weiterer Aktionär verfügte über mehr als 3 Prozent des Aktienkapitals.

nach oben