Investitionen

2011 hat die LLB-Gruppe ihr bislang grösstes Investitionsprojekt abgeschlossen. Am 1. Januar ging am Hauptsitz in Vaduz und bei der LLB Schweiz in Zürich die Bankensoftware Avaloq in Betrieb. Die Bank Linth hatte die neueste Version bereits im November 2010 eingeführt. Bei den Investitionen in Immobilien stand 2011 der Neubau der Geschäftsstelle in Eschen im Mittelpunkt. Wir planen, das Gebäude im Minergie-Standard und das angeschlossene Rechenzentrum nach hohen ökologischen Standards im vierten Quartal 2012 fertigzustellen. Zugleich überprüfen und optimieren wir die Nutzungskonzepte unserer Immobilien. 2012 streben wir erneut die Mitgliedschaft an der SIX Swiss Exchange an. Mitte 2012 fasst die LLB-Gruppe Zahlungsverkehr, Handel und Wertschriftenverwaltung in Shared Service Centers am Hauptsitz in Vaduz zusammen. Mit deren Einrichtung und Organisation wird das Corporate Center als zentraler Dienstleister noch bedeutender.

nach oben