Eigenkapitalstrategie

Eine gute Eigenkapitalquote schützt nicht nur die Reputation, sondern gehört zum wirtschaftlich und finanziell glaubwürdigen Verhalten einer Bank. Die LLB gilt für die liechtensteinische Volkswirtschaft als systemrelevant. Es ist deshalb Teil unseres Selbstverständnisses, über genügend qualitativ hochstehende Eigenmittel zu verfügen. Kreditwürdigkeit – selbst in schwierigen Zeiten – bietet Kunden, Aktionären und Mitarbeitenden einen wichtigen Mehrwert. Wir sind überzeugt, dass eine starke Eigenkapitalbasis künftig ein deutlicher Wettbewerbsvorteil sein wird.

Unsere Eigenmittel decken den an unseren Zielen ausgerichteten Kapitalbedarf und entsprechen den Forderungen der Aufsichtsbehörden. Die Finanzkraft der LLB-Gruppe unterstützt die Wachstumsstrategie und soll von den Schwankungen am Kapitalmarkt unbeeinträchtigt bleiben. Mit Szenario-Analysen beziehungsweise Stresstests simulieren wir Einflüsse von aussen und zeigen auf, welche Auswirkungen diese auf unser Eigenkapital haben.

Die LLB-Gruppe betreibt ein umsichtiges Kapitalmanagement. Per Ende 2011 verfügte sie über eine solide Eigenmittelausstattung von CHF 1.6 Mia., was einer Tier 1 Ratio von 13.9 Prozent (31. Dezember 2010: 13.9 %, 31. Dezember 2009: 13.7 %) entspricht. Unser «hartes» Kernkapital liegt bereits heute deutlich über dem, was die ab 2013 gültigen internationalen Eigenmittelstandards Basel III vorschreiben. Wir wollen unseren Kunden weiterhin eine überdurchschnittliche Sicherheit garantieren. Deshalb gehört es zu unseren mittelfristigen Zielen, die Tier 1 Ratio bis spätestens 2016 auf 16 Prozent anzuheben.

nach oben